Dienstag, Oktober 17, 2017
Text Size
   

Frettchenfreunde Osnabrück 1999 e.V.

Auffangstation / Vermittlung / Urlaubsbetreuung / gemeinsame Treffen

 

KONTAKT:  Handy: 0152  - 56 79 84 49  /  Festnetz: 05472 - 81 53 48 / e-mail: info@frettchenfreunde-osnabrueck.de / Facebookseite

Die Eingewöhnung

Wenn man sich nach gründlicher Überlegung dazu entschlossen hat mindestens zwei Frettchen ein neues Zuhause zu geben gibt es einige Vorbereitungen zu treffen, damit sich die Tiere schnell einleben.

 

Zur ersten Grundausstattung gehören:

  • 1 Schlafkäfig als Rückzugsort von wenigstens 2m² für zwei Tiere in Innenhaltung, bei Außenhaltung Gehegegröße von mindestens 10m² für zwei Tiere. Je mehr desto besser.

(Man kann bei Innenhaltung auch einen ausgedienten Kleiderschrank zum Schlafkäfig umbauen) was den Vorteil hat, das man über mehrere Etagen bauen kann.

  • 1 Transportbox mit Tüchern
  • Katzentoiletten mit Streu,
  • Futter und Tränke (für die sicherer Fahrt)
  • 2 Näpfe (für Trocken- und Nassfutter)
  • 1-2 Wassernäpfe
  • 1-?? Katzentoiletten
  • mehrere Hängematten & Kuschelhöhlen
  • 1 Schlafhaus
  • Spielzeug
  • sowie: Trockenfutter, Nassfutter, Frischfleisch, Futtertiere, Leckerlis
  •  

Nachdem nun alles vorbereitet ist... ...können die Neuen Hausbewohner kommen: Das Tier sollte erstmal in Ruhe seine Umgebung betrachten und sich an das neue Zuhause gewöhnen. Nachdem es dann seinen ersten Schlaf hinter sich hat, sollte es erst mal seine Umgebung näher kennen lernen, wobei der Kontakt zum menschlichen Artgenossen nicht fehlen darf. Denn die Prägung ist am Anfang sehr wichtig, da das Frettchen lernen muss, wo es in der Rangordnung steht. Sollte sich das Tier jedoch sehr unruhig verhalten, hilft es, sich mit ihrem Frettchen intensiv zu beschäftigen.