Mittwoch, Juli 18, 2018
Text Size
   

Frettchenfreunde Osnabrück 1999 e.V.

Auffangstation / Vermittlung / Urlaubsbetreuung / gemeinsame Treffen

 

KONTAKT:  Handy: 0152  - 56 79 84 49  /  Festnetz: 05472 - 81 53 48 / e-mail: info@frettchenfreunde-osnabrueck.de / Facebookseite

Abgabetiere

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

 

 

 
Name: Bella, Ton-Ton, Lizzy & Heinrich
Farbe: Bella: Albino
Ton-Ton: Iltis
Lizzy: Iltis
Heinrich: Iltis mit Harlekin-Ansatz (Latz & weiße Zehenspitzen)
Felllänge: Kurzhaar
Alter:

Bella & Ton-Ton: ca. 6-7 Jahre alt
Lizzy & Heinrich: ca. 1 Jahr alt

Geschlecht: Bella & Lizzy: Fähe
Ton-Ton & Heinrich: Rüde
geeignet für: Anfänger, die jedoch nicht zu zimperlich sind
kastriert: Bella, Ton-Ton & Heinrich: ja
Lizzy wird vor Abgabe ebenfalls noch kastriert
geimpft: wird noch gemacht
gechippt: wird noch gemacht
Status:

                

in Vermittlung

 

 

Diese süße 4er Bande kam zu uns in die Auffangstation, da ihre Vorbesitzer sie schweren Herzens aus gesundheitlichen Gründen abgeben mussten.
Alle vier sind sehr lieb und wären daher auch für Anfänger geeignet. Zu zimperlich darf der neue Dosenöffner allerdings auch nicht sein, da Bella & Ton-Ton aufgrund ihrer Vergangnheit neuen Menschen gegenüber anfangs ziemlich skeptisch sein und dadurch auch mal zwicken könnten und Lizzy & Heinrich, wie Jungtiere nunmal so sind, manchmal noch in ihrem Temperament etwas gebändigt werden müssen. :-) Grundsätzlich kann man aber durchaus sagen, die 4 sind richtige Goldschätze! 
Da sich das kleine Quartett trotz des großen Altersunterschieds super versteht und die beiden Oldies Bella & Ton-Ton durch Lizzy & Heinrich nochmal so richtig aufgeblüht sind, möchten wir gerne versuchen, ein gutes neues Zuhause zu finden, in das die Vier gemeinsam einziehen können.
Die Besitzer haben alle Wusel ehemals aus schlechter Haltung gerettet, weshalb sie leider noch recht mäkelig in Sachen artgerechte Ernährung sind. Aber daran wird hier nun nochmal fleißig gearbeitet. Wenn vom neuen Besitzer gewünscht, würden die ehemaligen Halter sehr gerne den Kontakt halten, um ab und zu nochmal etwas über die kleinen Rabauken zu erfahren oder dem neuen Halter bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Die Vorbesitzer haben zu jedem der vier Pelznasen einen kleinen Steckbrief erstellt, welchen wir Euch natürlich nicht vorenthalten wollen:


Bella:

Bella verbrachte die erste Zeit ihres Lebens auf Gitterstäben in einem Kinderzimmer. Sie hatte nur kleines Handtuch das ihre kleinen Pfötchen vor dem Metall schützte und worauf sie schlafen konnte. Ihr bester Freund war und ist immer noch ein kleiner Stoffhund. Artgerechtes Futter blieb ihr leider ebenfalls verwehrt.

Bei uns lernte sie Leben. Vertrauen, gutes Futter, Liebe, Artgenossen und Freiheit. Typisch für Frettchen ist sie neugierig und offen allem gegenüber. Sie ist frech und klaut am liebsten Schwämme. Kommt sie an diese nicht heran, klaut sie alles was sich bewegen lässt. Fremden Menschen gegenüber ist sie allerdings zunächst sehr skeptisch und man muss erstmal lansam ihr Vertrauen gewinnen.

Bella schläft gerne in Hängematten.

 

Ton-Ton:

Ton-Ton ist ein sehr gemütliches Kerlchen. Er fremdelt neuen Menschen gegenüber anfangs ebenfalls etwas, man kann ihn aber mit einem Leckerchen recht schnell überzeugen, dass man doch ein ganz netter Mensch ist. Wie auch seine Partnerin Bella stammt er aus schlechter Haltung. Seine Nahrung bestand ausschließlich aus Speckwürfeln und Trockenfutter. Als er zu uns kam, war extrem übergewichtig.

Wie auch Bella musste er erst lernen was es heißt geliebt zu werden, einen Partner zu haben, Freiheit zu haben usw.
Der Kontakt zum Menschen ist für ihn jedoch auch sehr wichtig. Häufig klettert er (mit Unterstützung) auf unseren Schoß, putzt sich und schläft dann dort ein. Das muss ihm auch weiterhin gestattet werden.

Am liebsten klaut er Taschentücherpäckchen und wirft Kissen von der Couch.
Ton-Ton ist der Chef der Truppe und neuen Frettchen gegenüber recht dominant. 

 

Lizzy:

Lizzy und ihr Bruder Heinrich stammen leider von einem typischen Vermehrer. Da die Beiden aber von Kleinauf bei uns waren bestehen gewisse Defizite, wie etwa Angst oder Scheu vor dem Menschen nicht. Sie und ihr Bruder sind noch jung und daher manchmal noch etwas übermütig, sodass man ihnen beim Spielen ab und zu noch ein wenig Einhalt gebieten muss. 

Sie hat einen hohen Bewegungs- und Entdeckerdrang und liebt es im Wasser zu spielen. Deswegen müssen immer genügend Handtücher vorhanden sein ;) 

 

Heinrich:

Heinrich ist der Innbegriff eines Frettchens! Plüschig, schnell und durchgeknallt! Er hat mit Abstand den größten Bewegungsbedarf. Wie auch seine Schwester Lizzy musste er erst lernen, was eine Toilette ist und dass man darin nicht schläft. Gutes Futter, Freiheit und verschiedene Nester zum schlafen und vergraben kannte er nicht.

Er fordert viel Körperkontakt und genießt das gemeinsame Spielen, wobei auch er beim Spielen zwischendurch noch ein wenig übermütig ist. Es scheint als habe er in die Steckdose gefasst, so wuselt er aufgeplüscht duch die Wohnung! Er liebt es ebenfalls im Wasser zu spielen, aber auch Bälle verschleppt der kleine Mann sehr gerne. Tischtennisbälle sind seine Spezialität.

 

Aktuell fressen die vier leider noch am liebsten gekochtes Hühnerfleisch, Gurke und Nassfutter. Die Vorbesitzer haben schon versucht, etwas an der Ernährung zu drehen, jedoch leider erfolglos. Wir bleiben aber natürlich am Ball, die vier kleinen Teppichflitzer nach und nach doch noch von einer artgerechten Ernährung zu überzeugen.

Wie oben schon erwähnt, möchten Bella, Ton-Ton, Lizzy & Heinrich am liebsten zusammen in ihr neues Zuhause ziehen. 

Wenn diese tolle 4er Bande also Dein Herz erobern konnte und Du ihnen ein schönes Zuhause geben oder mehr über sie erfahren möchtest, dann melde Dich gerne bei uns! 

Kontakt:  Telefon: 05 47 2 - 81 53 48 
Besucht uns auch auf Facebook: www.facebook.com/frettchenfreundeosnabrueck

 

   
   

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Hilf mit und teile auf Facebook